Startseite2021-03-15T12:05:42+01:00

Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher

Seit Dezember 2019 darf ich den Kanton Thurgau im Ständerat vertreten,  nachdem ich mich zuvor während 14 Jahren als Regierungsrat im und für den Thurgau engagiert habe. Ich stehe für eine Politik, die auf Eigenverantwortung, Solidarität, Eigenständigkeit und Augenmass fusst. Hier finden Sie Zugang zu meiner politischen Arbeit. Ich freue mich, wenn Sie mit mir in Dialog treten, mir auf den sozialen Medien folgen oder meinen Newsletter abonnieren.

Jakob Stark, Ihr Thurgauer Ständerat

Newsletter abonnieren

CO2-Gesetz: Ja oder nein?

Die Klimaerwärmung bremsen, uns gegen die Folgen schützen: insgesamt erachte ich das CO2-Gesetz als sachlich und politisch verhältnismässig. Wir brauchen jetzt einen Entscheid für die nächsten zehn Jahre in diesem sehr wichtigen Thema. Ein NEIN bringt uns nicht weiter, es blockiert, polarisiert, bindet Kräfte – mit ungewissem Ausgang.

7. Mai 2021|

Holz aufs Tapet bringen

Als neuer Präsident von Lignum, der Dachorganisation für die Verbände und Organisationen der schweizerischen Wald- und Holzbranche, will ich mich dafür einsetzen, dass Holz – und insbesondere auch Schweizer Holz – als nachhaltiger und klimaneutraler Baustoff noch mehr Beachtung findet. Bauen mit Holz sind fast keine Grenzen gesetzt.

Startschuss für Kantonalschützenfest 2023

Ich will mich als OK-Präsident für ein tolles Kantonalschützenfest in der Region Frauenfeld einsetzen. Rund 7000 Schützinnen und Schützen sollen einen gut organisierten Anlass geniessen können und sich in der Region wohlfühlen.

Newsletter März 2021

Liebe Leserinnen und Leser Die Frühjahrssession ist nach drei intensiven Wochen letzten Freitag

Holz reduziert den CO2-Ausstoss – auch beim Infrastrukturbau

Im Infrastrukturbau – also zum Beispiel bei Gebäuden der öffentlichen Hand, bei Strassen, Bahnhöfen, Hallen, Werkhöfen, Brücken – liegt ein enormes Potenzial, um den CO2-Ausstoss zu reduzieren. Denn der Infrastrukturbau zählt zu den grössten Verursachern von CO2 in der Schweiz. Hauptursache ist der Einsatz von Stahlbeton. Die Herstellung von Beton verursacht grosse Mengen CO2. Holz dagegen produziert bei der Herstellung kein CO2, sondern speichert dieses.

Warum müssen wir die 3a-Sparguthaben im Alter beziehen?

Die Kosten für die Alterspflege steigen in den nächsten Jahren massiv an, und ein Anreiz für die private Vorsorge fehlt. Ohne Massnahmen dürfte der Generationenvertrag infolge der demografischen Entwicklung und der Kostenentwicklung im Gesundheitswesen problematisch werden.

Weitere Beiträge anzeigen